Lehre mit LifestyleLehre mit Lifestyle
Lehre mit LifestyleWin-Win SItuation
Lehre mit LifestyleLehrlinge
Lehre mit LifestyleStart in die Zukunft
 
 
 
 
 

Vergolder und Staffierer

Die bedeutungsvolle Anwendung alter Handwerkstechniken mit historischen Materialien sowie auch jener Werkstoffe, welche durch neue Technologien für die Individualität der Kunstwerke entwickelt wurden, sind die Voraussetzung dieses Metiers.
Kunstsinn und kreatives Schaffen geben sich hier die Hand. Konservieren, Restaurieren und Renovieren von Denkmäler, aber auch schöpferische Neugestaltung gehören in das Berufsprofil der Branche.

Ausbildung:
Ein 3-jähriger Lehrberuf. Eine Zusatzqualifikation kann durch eine weitere Prüfung im verwandten Lehrberuf Schilderherstellung erworben werden.

Info:

  • Lesen und Anfertigen maßstabgerechter Zeichnungen und Skizzen;
  • Ermitteln des Bedarfes an Werk- und Hilfsstoffen;
  • Festlegen der Arbeitsschritte, Auswahl der Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden unter Berücksichtigung der Eigenschaften, der Verwendungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten der Werk- und Hilfsstoffe;
  • Aufstellen einfacher Bockgerüste;
  • Vorbereiten der zu behandelnden Untergründe;
  • Bearbeiten und Reparatur von Kreidegründen und anderen Untergründen;
  • Belegen mit Blattmetallen (Blattgold, Blattsilber) in verschiedenen Vergoldetechniken (Öl-, Branntwein- bzw. Polimentvergoldungstechnik);
  • Patinieren, Mattieren, Marmorieren und Fassen;
  • Anfertigen von Schablonen;
  • Ausführen von Instandsetzungs-, Restaurierungs-, Renovierungs- und Konservierungsarbeiten.

Beschäftigungsmöglichkeiten:
Vergolder/innen und Staffierer/innen arbeiten hauptsächlich in Kleinbetrieben des Vergolder- und Staffierergewerbes. In geringerem Maß bieten sich in den Restaurierwerkstätten des Bundesdenkmalamts, von Museen und anderen staatlichen Einrichtungen, aber auch in gewerblichen Mischbetrieben (z.B. Maler- und Anstreicherbetriebe, die auch Vergolderarbeiten übernehmen) Beschäftigungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund wird dieser Lehrberuf häufig gemeinsam mit dem Lehrberuf "Maler/in und Beschichtungstechniker/in" im Rahmen einer Doppellehre erlernt.
 

Malermeister
Kontakt / Impressum